Tomaten Aufzucht Tipps Tricks
Schrebergartenalltag

Tomatenaufzucht – Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Ernte

Hallo liebe Käferchen,

so langsam wird es sommerlich heiß und unsere geliebten roten Früchte beginnen heranzuwachsen. In diesem Beitrag möchte ich euch einige Hinweise zur erfolgreichen Tomatenaufzucht geben. Eure Pflanzen haben sicher bereits ein Plätzchen in eurem Garten bezogen daher keine Angst alle Tipps, die ihr auf der Checkliste findet, lassen sich noch prima umsetzen und bei der regelmäßigen Pflege berücksichtigen.

 

 

Ich habe in diesem Jahr zwei Stabtomaten (eine Fleischtomate und eine Cocktailtomate) als auch eine kleine buschige Balkon-Cocktailtomate gepflanzt. Dieser Beitrag dreht sich um Stabtomaten und basiert auf einigen väterlichen Hinweisen und bisherigen Erfahrungen von mir.

Checkliste Tomaten Aufzucht Tipps und Pflege

Standort und Haltungsbedingungen

Generelle Anforderungen: Grundsätzlich solltet ihr ein sonniges Plätzchen in eurem Garten wählen, da es Tomaten nun einmal warm mögen. Ich habe mich im Baumarkt hinreißen lassen und teure Tomatenerde gekauft, aber soweit ich weiß sind Tomaten nicht sehr anspruchsvoll was den Boden betrifft. Man kann sie sogar in nachfolgenden Jahren wieder an der gleichen Stelle anpflanzen. Eines mögen die kleinen roten Liebesäpfel dagegen nicht: Nässe von oben. Daher egal ob Tomatengewächshaus, Folienschlauch oder eine schlichte Überdachung – Hauptsache sie haben ein Dach über dem Kopf. An dieser Frage scheiden sich sicher die Geister aber ich kann es nur empfehlen um Beschädigung bei Starkregen und zuviel Nässe am Stamm zu vermeiden. Ich habe ein günstiges Gewächshaus im Baumarkt gekauft, in das zwei Pflanzen passen.

Ebenfalls unerlässlich ist ein Stab zur Fixierung der Pflanze. Hängen erst einmal die Früchte dran, brauchen sie Unterstützung. Auch da gibt es viele verschiedene Varianten. Die herkömmlichen sind ein klassischer gerader Stab oder ein gedrehter so genannter Tomatenstab aus Metall. Ich habe auch Varianten mit zwei Schnüren gesehen, habe aber den Eindruck, dass es wenig stabil ist. Ich habe mich für den gedrehten Stab entschieden. Die Spitze der Pflanze führt man einfach nur immer in der Mitte sachte entlang – kein Anbinden und Verrutschen.

Fürsorgliche Pflege und Zuneigung

Tomaten mögen die Regelmäßigkeit und Beständigkeit. Das bedeutet täglich gießen, gleichmäßig feucht halten und nach dem Rechten sehen. Welche wichtigen Grundsätze ihr beachten solltet um viele schmackhafte Tomaten zu ernten:

  • Geiztriebe entfernen, da die Pflanze eintriebig wachsen soll
  • Blattwerk am unteren Ende des Stammes wahlweise entfernen
  • nach dem 5-6 Blütenstand kappen der Spitze empfohlen (spätestens wenn die Höhe des Überstandes erreicht ist)

Diese drei Punkte helfen der Pflanze ihre Energie nur in die Früchte zu investieren und nicht in unproduktive Zweige. Dadurch steigt die Qualität der Tomaten und die Pflanze bekommt weiterhin ausreichend Licht. Wie Geiztriebe aussehen seht ihr auf dem kleinen Bild oben. Man nennt es auch manchmal Achseltriebe. Man kann sie getrost einfach herausbrechen.

Mein letzter Tipp stammt von meinem Papa. Man sollte grundsätzlich vermeiden, die Tomatenpflanze direkt am Stamm zu gießen. Durch die Feuchtigkeit, kann eine ungewollte Pilzbildung gefördert bzw. begünstigt werden. Ein einfaches Hilfsmittel ist ein eingegrabener Blumentopf (Plastik oder Ton ganz egal, Hauptsache mit Loch) etwa 3-4 cm neben dem Stamm. Dort könnt ihr dann einfach mit der Gießkanne Wasser einfüllen.  Ihr werdet auch unzählige Varianten für Fortgeschrittene im Internet finden, wo auch ganze Flaschen eingebuddelt werden. Ich hoffe ich konnte euch einige interessante Tipps geben, damit dieses Jahr für euch ertragreich und schmackhaft wird. Vielleicht hat der ein oder andere noch einen Geheimtipp, dann ich freue ich mich wenn ihr diese in den Kommentaren mit uns teilt.

Bis dahin wünsche ich allen ein schönes Wochenende,
Eure Elisa von reinmakaefer.


NACHTRAG (JUNI 2017): Gedrehte Stäbe haben sich als etwas instabil erwiesen, zu mindestens die kleinere Ausführung, vor allem wenn die Pflanze später groß und behangen ist. Bin jetzt auf Holzstäbe umgestiegen und sehr zufrieden. Aus meiner Erfahrung kann ich auch nicht die Tomatenhauben empfehlen. Einfach zu wenig Platz für manche Sorten und bei Wind und Regen rutschen diese oft nach unten und engen die Pflanze zusätzlich ein. 


Tomaten Aufzucht Tipps und Pflege

 

 

 

Merken

Merken

Merken

2 thoughts on “Tomatenaufzucht – Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Ernte”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s