Schrebergartenalltag

Möhren-Radieschen-Zwiebel Beetgemeinschaft

Hallo liebe Käferchen,

Ich habe nie wirklich länger in einer Wohngemeinschaft gelebt aber oft kurz und lange genug um zu wissen, die Chemie muss stimmen damit es funktioniert. Warum sollte es da Pflanzen anders ergehen. Unter meinen Beiträgen Freunde und Feinde im Beet Teil 1 und Teil 2 habe ich schon einmal kurz überdas Thema Mischkultur berichtet. Heute möchte ich euch eine beliebte Kombination fürs Gemüsebeet vorstellen Möhre liebt Dill & Radieschen an Zwiebel.

Das regenrische Wetter stößt nicht immer auf Beliebheit und ich wäre auch froh am Wochenende öfter in der Sonne zu brutzeln. Aber einen Vorteil hat es. Die Beete sind richtig vollgesogen mit Wasser und eignen sich bestens für eine neue Aussaat. Ich versuche so gut es geht in Mischkukltur anzubauen und richte mich dabei nach dem Buch „Schwester Christas Mischkultur: Im Einklang mit der Natur gärtnern“ (von: Jutta Langheineken und Schwester Christa Weinrich (OSB)). Es enthält viele günstige Kombinationen und Abfolgen für Beete. Für mich am Wichtigstens, dass sich alles auch auf kleinen Flächen anwenden lässt. Kommen wir also zur angekündigten Beetgemeinschaft aus:

Möhre – Radieschen – Zwiebel – Dill

Möhre liebt Zwiebel liebt Dill liebt Radieschen. #mischkultur

KLICK & TWEET!

Warum das Ganze so gut zusammen passt? Zwiebeln und Möhren beschützen sich quasi gegenseitig, die eine hält Möhrenfliegen fern und die andere Zwiebelschädlinge. Radieschen haben keinen negativen oder positiven direkten Einfluss auf das Zusammenleben aber sie helfen dabei Ordnung zu halten. Wie? Naja sie keimen sehr schnell und dadurch weiß man genau wo die Möhren später aufkommen und kann regelmäßig das Unkraut weghäkeln. Das ist das ganze Geheimnis, naja und Dill passt einfach gut dazu. Ich muss sagen bei gekochten Möhren schüttelt es mich ja immer aber die Kombination Möhre, Zwiebel mit einem Hauch von Butter geschwenkt und Dill garniert, klingt schon ganz schmackhaft.

Tja und im Beet ausgesäat ist die Gemeinschaft ganz schnell. Eine Furche für die Zwiebeln am Rand und eine Breitere daneben für Möhre, Dill und Radieschen. Ich hatte Saatbänder fürs Gemüse, welches ich dann nebeneinander reingelegt habe. Den Dill habe ich in beiden Furchen wild da zwischen ausgesäat.

So ihr Lieben, vielleicht nutzt der ein oder andere von euch noch die Gelegenheit und gibt diesem Quartett eine Chance im Beet. Ich wünsche euch einen guten Start in die erste Juliwoche.

Euer Elisa von rienmakaefer.

Mischkultur_Zwiebel_Möhre_Radieschen

Merken

2 thoughts on “Möhren-Radieschen-Zwiebel Beetgemeinschaft”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s