Saatgut Schätze, Bienenfutter, Lunch-to-go und Herz aus Stein| Weekly Reads April I

Hallo liebe Käferchen,

und willkommen zu einem weiteren Beitrag der Weekly reads. Letzte Woche habe ich leider ausgesetzt, eigentlich wollte ich einen umfassenderen Beitrag zum Saatgut Thema machen, aber das erweist sich als eine komplexe Angelegenheit.

1. brandeins | Wer die Saat hat, hat das Sagen

Damit direkt zum ersten Beitrag, der Stein des Anstoßes quasi. Es trug sich zu, dass ich diesen Beitrag offline in einer Bar gelesen habe. Im Brandeins ging es Anfang des Jahres um die Macht mit Saatgut, wie Patentierung von Saatgut eine ganze Branche bedrohnt, von deren Existenz ich in diesem Umfang und über deren Finanzielle Vorleistung ich zuvor nicht so wusste. Schaut mal rein! Vielleicht finde ich ja doch mal die Zeit um mich dem Thema noch einmal genauer zu widmen, nämlich wer da eigentlich mit wem so verbandelt ist.

2. Wir Gartenkinder |
Schenkt Euren Bienen eine Blumenwiese!

Bienenfutter!!! Letzte Woche sind bei mir noch einmal ein paar Bienen im Garten eingezogen, der zugehörige Instagram Post hat einiges an Diskussion verursacht und der ein oder andere Kommentar war auch durchaus ein guter Hinweis um mehr Vielfalt im Garten zu schaffen. Pflanzen technisch gebe ich mir schon ganz gut Mühe und heute sind noch weitere Bienen-Blumen eingezogen. Für das Anlegen einer tollen Bienenweide findet ihr hier bei wirgartenkinder einen tollen Beitrag.

3. This is Jane Wayne | Schluss mit Langeweile: Essen zum Mitnehmen – einfach, deliziös & gesund!

Less-Waste, gesündere Ernährung und Geldsparen. Meine Hauptgründe wieder mehr Essen mit auf Arbeit zu nehmen. Derzeit stehe ich total auf asiatisch schmeckende Sachen – Sojasoße, Zitronengras und mein Herz springt. Daher gibt es an dieser Stelle einen Beitrag, der mich zu leckeren Regenbogensalaten mit Glasnudeln inspiriert hat.

4. Utopia | Schlimmster Tierversuch 2018: Uni quält Mäuse mit Zigarettenrauch

Okay ihr Lieben, dieser Beitrag ist wirklich nichts für zarte Gemüter. Ich war schon mitten drin als ich gemerkt habe, wie sehr das an die Nieren geht. Tierversuche ein weiteres sehr, sehr kontroverses Thema. Ich finde jedenfalls, dass in dem Beitrag Erwähnte sehr beschämend für die Wissenschaft, denn das Magersucht nicht gut für den Körper ist, können wir bitte auch an vorhandenen Menschen testen. Und auch bei Makeup etc. habe ich keinerlei Toleranz, so etwas gehört verboten. Es ist schließlich ein Luxusgut, Chemie, die man doch eigentlich durchblicken sollte und was bereits gut auf dem Körper angewendet wird, muss doch bitte nicht nochmal getestet und verbessert werden, oder?

Viel Spaß euch beim Lesen und bis bald,
Eure Elisa von rienmakaefer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.