I Build A Garden For Us | Blind-Date #5

Hallo liebe Käferchen,

Was kommt dabei heraus, wenn sich 14 BloggerInnen zu einem festlegten Song Gedanken machen und die entstandenen Beiträge zeitgleich ins Internet stellen? Unter dem Motto „I Build A Garden For Us“ hat jede/r von uns einen Beitrag zu dem gleichnamigen Song von *Lenny Kravitz* geschrieben.

Wir wissen nicht was die Anderen geschrieben haben, es gab keine inhaltliche Abstimmung und wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis!

Mit dabei sind:

Gartenbaukunst |Beetkultur | Der kleine Horrorgarten | Karo-Tina Aldente | Cardamonchai | Milli Bloom | Garteneuphorie | Garteninspektor | Faun und Farn | Mrs. Greenhouse | Seaside-Cottage | Laubenhausmädchen | Frau Meise

Viel Spaß beim Lesen!


Für alle, die wie auch ich den Song nicht kennen oder noch einmal schauen möchten – man findet ihn im Internet aber ich kann euch sagen mich hat es nicht umgehauen. Kitschiger Liedtext, kitschiges 90iger Jahre Video und Lenny Kravitz (meiner Meinung nach) zu seiner noch eher unsexy Zeit.

textzeile

Mit dieser romantischen Vorstellung fangen viele Geschichten „Und sie lebten glücklich bis ans Lebensende“ an. Ich habe euch ja schon einmal an anderer Stelle von den Veränderungen in meinem Privatleben Ende letzten Jahres erzählt. Auch ich schlug einen Garten vor. Nicht der Romantik wegen sondern des gemeinsamen Hobbies und der Zeit die man außerhalb der Stadtwohnung verbringen kann. Überraschenderweise war ich damals kläglich gescheitert, an Vorurteilen, Ängsten. Also beschloss ich, das schaffe ich auch alleine. Ein halbes Jahr habe ich allein geschufftet und versucht durch liebevollen Freiraum das Interesse zu wecken. Nach der anfänglichen Berührungsangst wurde der Garten dann wirklich zu einem gemeinsamen Platz, in dem beide ihren Interessen nach gehen konnten. Der Mann baut und renoviert oder mäht den Rasen, ich kümmere mich ums Beet und die Verpflegung ;). Das die Wege sich dann doch trennten, lag also nicht mehr wie am Anfang am Garten.

Und jetzt? Jetzt habe ich den Garten vor erst für mich. Und das bedeutet ja nicht, dass ich ihn nicht auch nur für mich bauen kann. In diesem Jahr habe ich etwas den Anschluss verpasst und derzeit eher ein distanziertes Verhältnis zu der Anlage. Hauptsächlich ist es ein Strudel aus das Unkraut wächst wie es will und die Gartennachbarn und -aufseher meckern.

selbt

Also nicht den Kopf in den Sand stecken oder gar die gewünschten Projekte wegschieben. Alles kann man auch alleine schaffen. Es dauert eben vielleicht länger und ist weniger perfekt. In der Vergangenheit habe ich einige kleiner Projekte hier auch dokumentiert, wie den Pflanztisch. Für die großen Themen kann ich glücklicherweise auch noch auf meinen Papa zurückgreifen. Das ganze wird dann zum Männderferienausflug, ein Projekt plus Handball- oder Fussballspiel. Naja und die großen Themen wie Dacherneuerung, Laubenrenovierung oder Terassensichtschutz sind bereits abgeschlossen.

Von daher ihr merkt ist nicht ganz so mein Song, zu mir passt eher so etwas wie „Ich und mein Holz“ aka „Holz“ von den 275ers. Naja vielleicht kann ich die anderen Mitstreiter mal davon überzeugen. So ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, ich bin erstmal in den Bergen ;) und viel Spaß nochmal beim Lesen der anderen Beiträge…

Eure Elisa von rienmakafer

 

© Beitragsbild: Ulrike Schacht | http://www.ulrike-schacht.de

Wiedersehen macht Freude

Hallo liebe Käferchen,

es ist gefühlt eine Ewigkeit her, dass ich mich zu Wort gemeldet habe. Umso mehr bin ich für alle dankbar, die sich nicht abgewendet haben und Kontakt gehalten haben. In der Tat bin ich bei einigen sogar sehr gerührt gewesen.

Was ist in der Zwischenzeit passiert? Es kommen Tage an denen verändert sich dein ganzes Leben, an denen musst du eine Entscheidung treffen. In meinem Fall wurde aus einem Wir ein Ich, gefolgt von einem Umzug in eine neue Wohnung. Seit her leidet sowohl der Blog als auch der zugehörige Garten unter dem Chaos in meinem Leben.

Erinnert ihr euch an diese stürmischen Tage letztes Jahr Anfang November. Der heutige Tag mit Frederike hat mich wieder wachgerüttelt und ich musste mich endlich mal aufraffen und wieder mit dem Schreiben anfangen.

Motto

Dieses Motto ist derzeit mein ständiger Begleiter und Anker. Schaut man in den Garten ist es eher trüb und grau braun getüncht. Und ich bin schon etwas unsicher was mich am Wochenende noch dem jüngsten Stürmchen erwartet. Das letzte Mal waren leider einige Schäden zu verzeichnen. Das Tomatenhaus ist quasi hinüber, also zu mindestens die Folie ist zum größtenteil. Mein Bohnenrankgitter ist abgeknickt und gebrochen, aber ich denke ich kann das wieder reparieren. Und wie im Leben heißt aufstehen, Krone richten und weitergehen. Und am Ende jedes noch so stürmischen Tages oder regnerischen Wochenende findet man dennoch einen kleinen Lichtblick. Daher liebe ich das Gärtchen so. Es ist der Anker, Abgrund und die Oase zu gleich. Ich hinterlasse euch nur mal noch ein paar Bildchen von letzten Sturm ohne weitere Kommentare und gelobe ab jetzt Besserung. Ihr könnt auf jeden Fall schon gespannt sein, es gibt bald schon etwas großartiges hier vorzustellen, denn ich durfte bei einem wundervollen Buchprojekt mitwirken und einge haben sicher schon davon gehört. Schaut doch mal auf der Facebook Seite dazu vorbei – Ich bin ein Garden Girl!

Bis bald,
eure Elisa von rienmakaefer.

Laterne aus Treibholz | Upcycling Week Part I

Hallo liebe Käferchen,

in dieser Woche soll sich alles um das Thema Upcycling drehen. Es ist ja gerade in aller Munde. Dabei geht es darum aus scheinbaren Abfallprodukten noch etwas schönes und nützliches herzustellen. Für die folgenden vier Basteltipps braucht ihr daher nichts weiter als einen schönen Sonntagsspaziergang zu machen und etwas Äste vom Boden aufzulesen. Zu meiner Schulzeit würde man das eher unter Naturkunde und Werken einordnen. Dennoch früher wie heute ein wunderbarer Weg um schöne herbstliche Deko oder originelle Gartenaccessoires herzustellen. Der Natur auf der Spur – folgende Dinge möchte ich diese Woche mit euch basteln: Eine Laterne aus Treibholz, ein Teelicht-Kronleuchter, ein Schlüssel- und Jackenaufhänger sowie einige Namenssschilder für eure Beetpflanzen.

Weiterlesen